Fotos des Sternenhimmels, der Milchstraße, von Sternbildern und Objekten tief im All erstellen.

Wer kennt nicht die Bilder eines schwarzen Nachthimmels voll funkelnder Sterne, die farbenfrohen Aufnahmen des Weltraumteleskops Hubble, die fantastisch leuchtenden Fotos der Milchstraße?
Sie schenken uns einen Blick in Weite des Raums und Tiefe des Alls.

Der Magie solcher Bilder kann sich praktisch niemand entziehen.

Lange Zeit jedoch waren solche Aufnahmen nur Wissenschaftlern und hoch spezialisierten Profis vorbehalten. Es waren technische Gerätschaften notwendig, die jeden privaten Rahmen sprengten.

 

Das Gute ist:
Astrofotografie ist heute für jeden möglich!*
*Hubble-Aufnahmen jedoch nicht, doch das soll uns nicht aufhalten.

 

 

Schön, dass Du her gefunden hast!

Du liebst den den prächtigen Anblick des nächtlichen Sternenhimmels? Du möchtest ihn fotografieren?
Willkommen unter Gleichgesinnten.

Auf dieser Seite möchte ich Euch alles mitteilen, was sich rund um das Thema Sternenhimmel fotografieren dreht.
Basis-Techniken und Tipps und Tricks, die Ihr woanders nicht bekommt.
Alles von der Planung, über die Ausführung, bis hin zur gekonnten Nachbearbeitung.
Dazu viele Einblicke, Vorstellungen und Tests meiner ‚Lieblingsteile‘, Geschichten und Hintergrundberichte und vieles, vieles mehr.

Die Seite ist noch im Aufbau, einiges ist noch nicht fertig. Einen guten Überblick gibt die Sitemap.

Eine Anleitung den Sternenhimmel und die Milchstraße in Lightroom zu entwickeln und bearbeiten Wann ist es dunkel? - Gedanken zur Dämmerung - von der bürgerlichen, nautischen und astonomischen Nacht Tau auf Objektiv - Objektivheizung oder Taukappenheizung hilft

Noch recht unvollständig ist die Bildgalerie. Aber sie gibt schon jetzt einen kleinen Einblick.

Aktuelle Artikel oder Hinweise finden sich unter „Kurzmeldungen

Eine vollständige Übersicht aller Artikel findest Du unter „Sitemap

Aktuelle Artikel:

Geschenktipps für Astrofotografen und andere Sternenbegeisterte

Geschenkideen für Astronomen, Astrofotografen, Sternfreunde und andere Nachthimmel-Fans.
Eine Liste informativer Bücher, technischer Spielereien und einer Menge nicht ganz ernst gemeinter, kurioser Artikel rund um das Thema ‚Sternenhimmel‘. Wie wäre es mit einem Weltraumflug oder einer Nacht mit Jupiter? Ein Planetarium für Zuhause oder doch lieber eine echte Sternschnuppe?

Schaue und staune!

Geschenktipps für Astronomen, Astrofotografen, Sternfreunde und andere Nachthimmel-Fans - EDITION 2017Geschenkideen für Astronomen, Astrofotografen, Sternfreunde und andere Nachthimmel-Fans – EDITION 2017
Eine Ergänzung zum Artikel des letzen Jahres mit vielen neuen Büchern und ein paar spannenden technischen Spielereien.

Jetzt lesen!

 

Nie mehr frieren – Tipps für kalte Winternächte

Komm an meinen Kamin, frierender Sternenfreund, wärme Dich an dem Feuerchen und lausche, wie ich mich gegen die Kälte schütze:
In diesem Artikel habe ich versucht ausführlich auf das Thema ‚Fotografieren in kalten Winternächten“ einzugehen. Neben Informationen über die Ursachen für das Frieren, finden sich Hinweise, was man dagegen machen kann. Im Besonderen zeige ich Schicht für Schicht wie ich mich gegen den Frost schütze.

Ein langer, ausführlicher und sehr informativer Artikel wartet auf Dich!

 

Sternbild Orion, Der große Jäger – Finden, beobachten, fotografieren

Sternbild Orion und Orionnebel - finden, beobachten und fotografierenen - Anleitung, Tutorial, Tipps, TITELBILDOrion, der große Jäger am Himmel, ist wohl das Wintersternbild überhaupt und für viele das schönste Sternbild schlechthin. Der Orionnebel ist der bekannteste Nebel und neben Andromedagalaxie und Plejaden das am Besten mit bloßem Auge sichtbare Deep-Sky-Objekt.
Auch fotografisch ist Orion besonders dankbar, können doch auch Anfänger mit relativ wenig Equipment hier erste Deep-Sky-Bilder aufnehmen und den Orionnebel mit normaler Fotoausrüstung ablichten. Doch Orion hat noch sehr viel mehr zu bieten. Davon möchte ich in diesem ausführlichen, reich bebilderten Artikel berichten.

 

Wenn Du Anfänger bist und sofort loslegen willst, schau am besten hier hin:

Der Einsteigerkurs – Lerne beeindruckende Fotos des Sternenhimmels zu machen

Die Milchstraße fotografieren lernen - Teil 1Im ersten Teil des Grundlagenkurses erfährst Du, welche Kameras sich eignen, um den Sternenhimmel und die Milchstraße zu fotografieren. Welches Zubehör brauchst Du unbedingt und was ist eine praktische Ergänzung? Der zweite Abschnitt beschreibt, wie Du Deine Kamera so einstellst und nutzt, dass Du das beste Ergebnis rausholen kannst.
Starte jetzt!

Die Milchstraße fotografieren lernen - Teil 2Im zweiten Teil geht es nun um die Ausführung: Die Planung, die richtige Aufnahmezeit, der richtige Aufnahmeort und das Finden der Milchstraße. Praktische Tipps, um direkt vor Ort das Maximum zu erreichen und fantastische Bilder des Sternenhimmel zu machen.

Lerne, wie Dir gute Bilder sicher gelingen!

Die Milchstraße fotografieren lernen - Teil 3Im dritten Teil des Anfängerkurses ‚Sternenhimmel und Milchstraße fotografieren lernen‘ geht es nun an die Nachbearbeitung der Fotos. Wie unterscheiden sich ‚Entwickeln‘ und ‚Bearbeiten‘? Wie funktioniert die grundlegende RAW-Entwicklung von Astrofotos?

Erfahre jetzt wie Du Deine Bilder zum Leuchten bringst!

 

Newsletter – oder so etwas ähnliches

Wie Du bestimmt schon festgestellt hast, ist hier noch nichts wirkich fertig. Aber ich arbeite daran…
Falls Du das Gefühl hast, dass Du gerne wieder vorbei schauen möchtest, wenn es etwas Neues gibt, dann trag Dich einfach ein.
Es ist kein ‚automatisch generierter Newsletter‘. Dafür ist die Seite noch viel zu klein. Aber dafür schicke ich Dir persönlich eine Nachricht wenn es etwas Neues gibt.

Deine E-Mail*
Dein Vorname