[Sco]
Rho Ophiuchi / Antares

Vollbild in neuem TabBeschriftetes Vollbild in neuem Tab

Diese Aufnahme ist Teil der Galerie 135 mm:
← älteres Bild 135 mm Übersicht neueres Bild

Aufnahmedaten

Weitere BezeichnungenRho Ophiuchi Nebel
SternbildSkorpion / Scorpius
Datum01. April 2019
OrtSalzkammergut – Österreich – 1340 müNN – 21,7 mag
KameraCanon 7Da (Crop / astromod)
OptikSamyang 135 mm
Montierung(uralte, schwarze) EQ5 (manuell, kein GoTo, kein Guiding)
Belichtungszeit75*120 Sek. = 2h + 30 min
Weiteres?

Na endlich und Juhu!

Diese Aufnahme der (landläufig) „Nebel bei Antares“ oder „Skorpionnebel“ war die erste die mir, zumindest in meinen Augen, wirklich gelang.
Ich hatte es zuvor zwar 2x halbherzig mit 85 mm versucht, dass aber dieser erste ernsthafte Anlauf der sehr kompliziert zu fotografierenden (ja, das glaubte ich damals wirklich!) bunten Strukturen, gleich so gut werden würde, hatte ich nicht erhofft.
Ich war sehr stolz!
Übrigens nicht nur, über das Ergebnis meiner Bildentwicklung (die unterschiedlichen schwarzen Abstufungen der Dunkelnebel!), sondern auch über den Bildausschnitt.
Ohne Platesolving, ja sogar ohne GoTo hatte ich genau den Ausschnitt bekommen, den ich mir vorgestellt hatte: Die bunten „Hauptnebel“ weit rechts, sodass die „dark lanes“, die dunkle Bänderung in Richtung Milchstraße nicht abgeschitten wurden.

Erstaunt war ich auch: Denn ich hatte keinesfalls erwartet, dass nach nur 2,5 Stunden so viel zu sehen sein würde. Zumal der Skorpion bei uns nicht gerade sehr hoch an den Himmel steigt.

Mittlerweile habe ich „die Nebel im Skorpion“ immer mal wieder fotografiert. Diese erste Aufnahme ist weiterhin „die erste“ uns somit etwas ganz besonders. Doch eine neuere (mit 200 mm und ein anderer Ausschnitt) gefällt mir heute besser. Sie drängt die „Stars“ des Skorpions etwas in die Ecke, zeigt dafür jedoch die selten fotografierten Schätze.
Viele weitere Aufnahmen finden sich im Skorpion-Artikel und in der Skoprion-Galerie


Anbei:
– Dieses Bild und zwei weitere 135 mm Aufnahmen vor einem Screenshot aus Stellarium
– Mein erster Versuch mit 85 mm
– Ein Panorama aus 85 mm Aufnahmen, das gut zeigt, dass „die Nebel im Skorpion“ gar nicht alle im Feld des Sternbilds Skorpion liegen, sondern teils im Sternbild Schlangenträger (was auch erklärt, warum diese Nebelregion auch Rho Ophiuchi heißt.)
– Mein aktuelles Lieblingsbild (200 mm)
– „Ich kann auch länger“: Eine Aufnahme des „großen blauen Nebels“ vdB 106 mit 342 mm (2x Crop Kamera)
– Der Hinweis zu meinem Artikel zum Sternbild Skorpion

Gerne unten kommentieren und/oder fragen! — Gerne in sozialen Medien teilen!
Link zur Sitemap — Link zu meinem Equipment
Link zum Artikel Sternbild Skorpion – Der Orion des Sommerhimmels

Diese Aufnahme ist Teil der Galerie 135 mm:
← älteres Bild 135 mm Übersicht neueres Bild

Hinterlasse einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. <br>Bei der Nutzung dieser Seite werden ggf. Daten erhoben und gespeichert. <br>Durch die Nutzung dieser Seite wird erklärt, dass die (<a href="https://www.sternenhimmel-fotografieren.de/impressum" target="_blank">Datenschutzrichtlinie</a>) gelesen und verstanden wurde. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen