Vollbild in neuem TabBeschriftetes Vollbild in neuem Tab

Diese Aufnahme ist Teil der Galerie 135 mm:
← äteres Bild 135 mm Übersicht neueres Bild

[ORI]
Der Arm des Orion

Aufnahmedaten

Weitere BezeichnungenSharpless 268
SternbildOrion
Datum21. Januar 2020
OrtSalzkammergut – Österreich – 1340 müNN – 21,7 mag
KameraCanon 7Da (Crop / astromod)
OptikSamyang 135 mm
Montierung(uralte, schwarze) EQ5 (manuell, kein GoTo, kein Guiding)
Belichtungszeit80*120 Sek. = 2h + 40 min
Weiteres?

Der rechte Arm des Orions (links)

Vorsicht, nicht verwirren lassen: Rechts ist oben. Mein Bild ist um ca. 90° gedreht.

Da wir Orion von vorne sehen, erkennen wir links oberhalb von Beteigeuze den hoch erhobenen rechten Arm des Orion. (Unterhalb des Textes ein Panorama, das das nochmals deutlich zeigt)

Das ist eine auf den ersten Blick eher unspektakuläres Region. Vor allem, da es in der direkten Umgebung einiges zu entdecken gibt:
Oberhalb zunächst der „Affenkopfnebel“ (NGC 2174) und dann „die Qualle und der Sternhaufen“ (IC 443 und M35), beim „Fuß des Zwillings“.
Unterhalb all die bekannten Stars des Orions bzw. ähnlich nah, der Rosennebel im Einhorn und die vielfältige Region rund um den Konus-Nebel und den Weihnachtsbaum Haufen (NGC 2264 und Co.)

Kein Wunder also, dass der Orionarm da nicht beachtet wird. Man sieht schließlich vor allem eines: Sterne, sehr viele Sterne. Klar: Ragt doch der Arm des Orions mitten in die Milchstraße

Wenngleich man den Wald vor lauter Bäumen, bzw. die Deep-Sky-Objekte vor lauter Sternen zunächst nicht sehen mag, so kann man bei genauerer Betrachtung sogar mehr als eine Handvoll entdecken:
Zwei ’normale‘ Sternhaufen, den 37’er Haufen und mehrere kleine sowie ein recht großes Ha-Gebiet aus dem Sharpless-Katalog. So gesehen waren die gut 2,5 Stunden, die ich in das Bild investiert habe, keine verlorene Zeit.
Das Vollbild zeigt die Details.


Dieses Bild ist Teil eines Panorams, das anfangs eher zufällig entstand und bisher aufgrund der Wetterbedingungen (Wolken!) nicht vollendet werden konnte. Weitere Teilbilder finden sich in der 135 mm Galerie (inkl. Belichtungszeiten und Standorte).
Anbei noch eine Aufnahme des gesamten Orion-Asterismus (Canon 6D ohne astromod, 85 mm Panorama) und ein Bild, das den Standort dieser Aufnahme zeigt.
Zu guter Letzt noch der Hinweis zu meinem Artikel zum Sternbild Orion.

Gerne unten kommentieren und/oder fragen! — Gerne in sozialen Medien teilen!
Link zur Sitemap — Link zu meinem Equipment
Link zum Artikel Orion – der große Jäger

Diese Aufnahme ist Teil der Galerie 135 mm:
← äteres Bild 135 mm Übersicht neueres Bild

Hinterlasse einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. <br>Bei der Nutzung dieser Seite werden ggf. Daten erhoben und gespeichert. <br>Durch die Nutzung dieser Seite wird erklärt, dass die (<a href="https://www.sternenhimmel-fotografieren.de/impressum" target="_blank">Datenschutzrichtlinie</a>) gelesen und verstanden wurde. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen