Astrofotografie Jahresrückblick 2018 – Teil 3 – Mondfinsternis

Wie schnell so ein Jahr doch vergeht… …doch gleichzeitig erscheint es im Rückblick vielfältig und ereignisreich. (Mein) astrofotografischer Jahresrückblick in (vielleicht) 4 Teilen                   TEIL3 Juli Highlight Mondfinsternis Der Juli warf – zumindest für mich – bereits einige Wochen zuvor seine Schatten. Denn die totale Mondfinsternis am … weiterlesen

share...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

Jahresrückblick-Astrofotografie-2018-Teil-1

Wie schnell so ein Jahr doch vergeht… …doch gleichzeitig erscheint es im Rückblick vielfältig und ereignisreich. (Mein) astrofotografischer Jahresrückblick in (vielleicht) 4 Teilen Womit beginnen? Streng genommen wohl am 01. Januar um 00:01 Uhr. Doch war mein Himmel zu diesem Zeitpunkt, wie wohl bei den meisten, vor allem mit bunten Raketen erhellt, nur um sich … weiterlesen

share...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

Das Sternbild Andromeda und die Andromedagalaxie, den Andromedanebel am himmel finden, boebachten und fotografieren

Fotografisch betrachtet finden sich im Feld des Sternbilds Andromeda, etwas abseits der Milchstraße gelegen, nicht besonders viele Deep-Sky-Objekte für Brennweiten unter 1000 mm. Gebe es mit der Andromeda-Galaxie nicht die bekannteste Galaxie schlechthin, so wäre Prinzessin Andromeda womöglich nur ein Sternbild unter vielen. Möglicherweise wären dann ihre Eltern, das Königspaar Kassiopeia und Kepheus und ihr … weiterlesen

share...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

Einfache und einfach zu findende Deep-Sky-Objekte für Anfänger

Oftmals beginnt die Faszination der Astrofotografie mit einer einfachen Kamera und weitwinkligen Fotos des Nachthimmels und der Milchstraße. Der nächtliche Himmel ist meist noch ‚Terra incognita‘, ein unbekanntes Land und abgesehen vom großen Wagen einfach ein ungeordnetes Sternenmeer. Mit der Zeit lernt man einzelne Sternbilder kennen, ebenso die Jahreszeiten und unterschiedlichen Erscheinungsbilder der Nacht. Früher … weiterlesen

share...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

Skywatcher Star Adventurer MINI Test

Der „kleine Bruder“ des Star Adventurers, das ist der Star Adventurer Mini. Er hat viel von seinem großen Vorbild mitbekommen, ist jedoch kleiner und bringt einige Besonderheiten mit, die ihn auf dem Markt der Reisemontierungen einzigartig machen. Vor allem die Steuerung per App und die außergewöhnlichen Zeitraffer-Funktionen heben ihn aus der Masse hervor. Ein ausgesprochen … weiterlesen

share...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

Starhopping. Star Hopping für Anfänger, Tipps, Tricks, Erklärung, Anleitung, Tutorial

Das Auffinden von Deep-Sky-Objekten mit kleinen Reisenachführungen ohne GoTo, stellt für Anfänger oftmals eine große Schwierigkeit dar. Die Objekte sind zwar für die Augen unsichtbar, aber trotzdem problemlos zu fotografieren.
Mit der richtigen Methode ist es jedoch sehr einfach zum Ziel zu gelangen.
Anhand eines Beispiels erkläre ich Schritt für Schritt wie dieses „einfache Star-Hopping für Einsteiger“ funktioniert.

share...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

Mondfinsternis fotografieren und beobachten

Wer in Mitteleuropa die Sonnenfinsternis 1999 erlebt hat, wird sich mit Sicherheit an das Gefühl erinnern, das dieses einmalige Erlebnis hinterlassen hat: Mitten am Tage wurde es stockdunkel die Vögel verstummten, und ein kalter Wind kam auf. Leider sind Sonnenfinsternisse ein seltenes Ereignis und von einem Ort aus kaum zweimal in einem Menschenleben zu beobachten. … weiterlesen

share...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

Omegon Mini Track LX2 – Test-Beschreibung-Erfahrungsbericht-Review

TESTBERICHT Der Omegon MiniTrack LX2 ist eine gleichermaßen genial einfache wie auch beeindruckend praktische, stromlose astronomische Montierung. Die durchdachte Konstruktion, das geringe Gewicht, der problemlose Einsatz und der geringe Preis heben diese Montierung aus der Masse hervor. Für einfache Astrofotografie abseits der Zivilisation gibt es kein vergleichbares Gerät.

share...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.
Bei der Nutzung dieser Seite werden ggf. Daten erhoben und gespeichert.
Durch die Nutzung dieser Seite wird erklärt, dass die (Datenschutzrichtlinie) gelesen und verstanden wurde. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen